Kontakt
32fit Dres. med. dent Kaim, Bobe & Dr. Paraskevadakis

3D-Implantatplanung

Zweidimensionale Aufnahmen mit dem Röntgengerät reichen für eine Implantation nicht immer aus. Bei schwierigeren Ausgangssituationen ist es deshalb häufig empfehlenswert, den chirurgischen Eingriff computergestützt und mit dreidimensionalen Bildern des Computertomographen (CT) bzw. eines Digitalen Volumentomographen (DVT) zu planen.

Am Computer können wir mit einer speziellen Software zum Beispiel den Verlauf des Nervs im Unterkiefer erkennen und die Lage des Implantats genau festlegen. Für das Implantat wird anschließend eine passende Bohrschablone hergestellt, mit der das Einfügen äußerst präzise und sicher durchgeführt werden kann. Für die CT- oder DVT-Aufnahmen überweisen wir Sie an einen Kollegen.