Kontakt
32fit Dres. med. dent Kaim, Bobe & Dr. Paraskevadakis

Erhaltung/Retention

Mit Abschluss einer kieferorthopädischen Therapie sind die Zähne in der Regel regelgerecht angeordnet. Jedoch ist eine erfolgreich abgeschlossene Behandlung häufig nicht ausreichend, um die Zähne dauerhaft in ihrer neuen Position zu halten. Eine Rolle spielt zum Beispiel das Kieferwachstum, das meist erst mit Mitte 20 abgeschlossen ist. Um einen Rückfall – ein so genanntes Rezidiv – zu vermeiden, ist eine Erhaltungsphase sinnvoll.

Retentionsgeräte im Überblick:

Eine herausnehmbare Zahnspange, die anfangs nachts und nachmittags, später nur noch nachts getragen wird, sorgt dafür, dass die Zähne in ihrer korrigierten Stellung bleiben. In der Regel werden Retentionszahnspangen über einige Jahre getragen.

Ein dünner Draht, der auf der Innenseite der Schneide- und Eckzähne (= lingual) befestigt wird, verhindert insbesondere eine Verschiebung der sichtbaren Frontzahnpartie. Dieser Lingualretainer [LINK /gw_kfo/therapiegeraete/retention/lingualretainer] kann meist problemlos über einige Jahre getragen werden.

Wussten Sie schon, dass wir alle kieferorthopädischen Apparaturen in unserem praxiseigenen Dentallabor herstellen?